Coca-Cola und McDonald's fordern Blatter-Rücktritt

Coca-Cola und McDonald's haben als erste Sponsoren des Fußball-Weltverbandes FIFA Joseph Blatter zum sofortigen Rücktritt aufgefordert.

Coca-Cola und McDonald's fordern Blatter-Rücktritt
Tim Brakemeier Coca-Cola und McDonald's fordern Blatter-Rücktritt

«Mit jedem Tag, der vergeht, werden das Bild und der Ruf von der FIFA weiter befleckt», hieß es am Freitag vom Getränkehersteller Coca-Cola. «Wir glauben, dass es im Interesse des Spiels wäre, wenn FIFA-Präsident Sepp Blatter sofort zurücktreten würde, so dass der Reformprozess mit der Glaubhaftigkeit geführt werden kann, die notwendig ist», schrieb der Konzern McDonald's.

Vor einer Woche hatte die Schweizer Bundesanwaltschaft mitgeteilt, dass gegen Blatter «ein Strafverfahren wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung sowie - eventualiter - wegen Veruntreuung eröffnet» wurde.