Codeshare-Flüge von Etihad und Air Berlin kurzzeitig erlaubt

Die Hängepartie um die millionenschweren Gemeinschaftsflüge von Air Berlin und Etihad geht weiter. Zwar sicherte das Verwaltungsgericht Braunschweig die gemeinsam vermarkteten Flüge bis zum 8. November und gewährleistete damit den Start in den Winterflugplan am Sonntag.

Codeshare-Flüge von Etihad und Air Berlin kurzzeitig erlaubt
Michael Kappeler Codeshare-Flüge von Etihad und Air Berlin kurzzeitig erlaubt

Eine Einigung zwischen der Bundesregierung und den Vereinigten Arabischen Emiraten steht jedoch noch immer aus.

Die zweitgrößte deutsche Airline und ihr arabischer Großaktionär vermarkten 65 Flüge gemeinsam. Allein die angeschlagene Air Berlin erwirtschaftet so nach eigenen Angaben jährlich 140 Millionen Euro Umsatz zusätzlich. Aus Sicht des Bundesverkehrsministeriums verstoßen aber 29 dieser Flüge gegen Luftverkehrsabkommen mit den Emiraten.

Das Braunschweiger Gericht verpflichtete nun das Luftfahrtbundesamt (LBA), Etihad die sogenannten Codeshare-Dienste befristet zu genehmigen, wie Gerichtspräsident Wolfgang Bartsch sagte. Etihad hatte eine einstweilige Verfügung beantragt.

Passagiere beider Airlines hätten schon 82 000 Reisen auf diesen Routen gebucht, hieß es. Seit Beginn 2012 hatten die deutschen Behörden alle Codeshare-Flüge mit Air Berlin genehmigt.

Das Bundesverkehrsministerium hatte jedoch vor einem Jahr und nochmals im Frühjahr für den Sommerflugplan deutlich gemacht, dass die Flüge nur noch ausnahmsweise genehmigt werden und zu Gesprächen über den nun beginnenden Winterflugplan aufgerufen. Dazu kam es in der vergangenen Woche, offensichtlich jedoch ohne Ergebnis.

Am neuen Hauptstadtflughafen, wo Air Berlin der größte Kunde ist, drängten die Verantwortlichen am Freitag auf eine Genehmigung durch den Bund. «Wir hoffen auf Weitsicht und Einsicht beim Bundesverkehrsminister», sagte Vize-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider. Flughafenchef Karsten Mühlenfeld sagte, um wirtschaftlich wieder auf die Beine zu kommen, müsse Air Berlin weiter mit Etihad kooperieren.