Coe erklärt offiziell Kandidatur für IAAF-Präsidentenamt

Sebastian Coe hat offiziell seine Kandidatur für das Präsidentenamt im Leichtathletik-Weltverband IAAF bekanntgegeben. Der 1500-Meter-Olympiasieger von 1980 und 1984 will die Nachfolge von Lamine Diack antreten.

Coe erklärt offiziell Kandidatur für IAAF-Präsidentenamt
Diego Azubel Coe erklärt offiziell Kandidatur für IAAF-Präsidentenamt

«Das ist genau die richtige Zeit, um eine Diskussion über die Zukunft der Leichtathletik zu eröffnen», hieß es in einer Twitter-Erklärung des 58-jährigen Briten. Der Senegalese Diack ist seit 1999 im IAAF-Spitzenamt und wird auf dem Kongress des Weltverbandes im August 2015 in Peking nicht noch einmal zur Wahl antreten.

Möglicher Gegenkandidat des Organisationschefs der Olympischen Spiele 2012 in London könnte der Ukrainer Sergej Bubka werden. Der frühere Stabhochsprung-Weltrekordler hatte sich zuletzt vergeblich um die Präsidentschaft im Internationalen Olympischen Komitee beworben. Lord Coe und Bubka sind derzeit Vizepräsidenten der IAAF.