Coldplay wollen Hoffnung verbreiten

Die britische Band Coldplay will mit ihrem neuen Album auch Hoffnung machen in schwierigen Zeiten des internationalen Terrorismus.

Coldplay wollen Hoffnung verbreiten
Arne Dedert Coldplay wollen Hoffnung verbreiten

«Wir sind definitiv von vielem Negativen umgeben im Moment», sagte Bassist Guy Berryman (37) am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Offenbach. Dort wollte die Band am Abend das Album «A Head Full of Dreams» erstmals live in Deutschland präsentieren. «Ich denke, es ist wichtig, ein Element der Hoffnung zu bewahren im Leben jedes Einzelnen und in der Gesellschaft insgesamt - um nicht zu sehr heruntergezogen zu werden, sondern nach Lösungen zu suchen», sagte Berryman. Er sei stolz, dass seine Band nun eine sehr optimistisch und hoffnungsvoll klingende Platte herausgebracht habe.