US-Gouverneurin will Konföderierten-Flagge vom Kapitol entfernen

Nach dem mutmaßlich rassistisch motivierten Kirchen-Massaker in South Carolina will die Gouverneurin in der Hauptstadt des US-Bundesstaats die umstrittene Konföderierten-Flagge vom dortigen Kapitol entfernen lassen. Die Flagge sei ein wesentlicher Bestandteil der Vergangenheit, vertrete aber nicht die Zukunft, sagte die Republikanerin Nikki Haley. Durch die Maßnahme in Columbia könne der neun in einer Kirche in Charleston ermordeten Afroamerikaner gedacht werden.