Computer des US-Verteidigungsministeriums gehackt

Das US-Verteidigungsministerium verdächtigt Russland hinter einem neuen angeblichen Hacking-Fall im Pentagon zu stehen. Betroffen ist laut «Washington Post» ein E-Mail-System des Generalstabs, das von rund 4000 Zivilbeamten und Militärs genutzt wird. Der Angriff sei am 25. Juli entdeckt worden, das System sei danach vorsorglich abgeschaltet worden. Hackern war in den vergangenen Monaten einer Reihe teils spektakulärer Hackerangriffe gelungen, unter anderem konnten sie kurz E-Mails von Präsident Barack Obama mitlesen.