Copilot brachte Germanwings-Airbus zum Absturz - Motiv unklar

Der Copilot der über Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine hat den Airbus mit 150 Menschen an Bord wohl mit voller Absicht auf Todeskurs gebracht. Das ist das Ergebnis der Auswertung des Stimmenrekorders. Unklar ist aber das Motiv. Ermittler durchsuchten auf Ersuchen der französischen Justiz zwei Wohnungen des 27-Jährigen, der aus Montabaur bei Koblenz stammte. Dort und in einem Haus in Düsseldorf suchten sie nach Hinweisen auf ein Motiv oder Anzeichen für eine psychische Erkrankung. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es laut Ermittlern und Bundesinnenministerium nicht.