Crowdfunding: The Bianca Story und Eleni Mandell

James Franco tut es, Zach Braff ebenso wie Spike Lee - die Hollywood-Stars haben abseits der Industrie Crowdfundig-Kampagnen gestartet, um Geld für ihre Projekte zu sammeln.

Crowdfunding: The Bianca Story und Eleni Mandell
Crowdfunding: The Bianca Story und Eleni Mandell

Dabei kommen teilweise erstaunliche Summen zusammen. Für seinen Film «Wish I Was Here» bekam Braff 3,1 Millionen US-Dollar von über 46 000 Spendern. Selbst der nicht übermäßig bekannte Singer-Songwriter Kevin Devine sammelte über die Fan-Plattform Kickstarter satte 114 000 Dollar für sein neues Album.

Sie alle umgehen die herkömmlichen Produktions- und Vetriebswege, um ihre Visionen unabhängig umzusetzen. Dazu gehört auch The Bianca Story: Die Schweizer Art-Pop-Band braucht 90 000 Euro für Veröffentlichung, Produktion, Umsetzung, Vermarktung, Promotion und Pressung ihres neuen Albums «Digger». Als Gegenleistung erhalten die Spender eine CD oder ein Skype-Konzert oder sogar ein eigenes Gitarrensolo.

Das Besondere an der Aktion: Sollte die Summe über die Plattform «wemakeit.ch» zusammenkommen, wollen The Bianca Story ihre Musik verschenken und komplett für alle frei zugänglich machen.

Dazu hat The Bianca Story den informativen und spaßigen Clip «Bist du Kumpel?» gedreht. Und die Band ist auf einem guten Weg: Annähernd 60 000 Euro wurden bereits zugesagt, rund zwei Wochen bleiben noch Zeit. Auf die Frage, was die Band tun wird, sollte es nicht klappen, antwortete The Bianca Story laut Pressemitteilung: «Dann werden wir uns was einfallen lassen.»

Einen Schritt weiter ist schon die Singer-Songwriterin Eleni Mandell. Ihr neues Album «Let's Fly A Kite» erscheint Ende Januar 2014, zur Finanzierung weiterer Aktivitäten hat auch sie eine Fundraising-Kampagne ins Leben gerufen. Ein Volltreffer: Innerhalb nur eines Tages hat die US-Amerikanerin, die seit Jahren ein schönes Album nach dem anderen veröffentlicht, ihr Ziel erreicht.