CSU dringt auf verbindliche Deutschkurse für Flüchtlinge

Zur Integration von Flüchtlingen dringt die CSU einem Medienbericht zufolge auf verpflichtende Deutsch- und Grundwertekurse. Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, geht dies aus der Beschlussvorlage für die Klausurtagung der CSU-Landesgruppe Anfang Januar hervor. In dieser heißt es demnach, Deutschland biete «Menschen, die zu uns kommen eine neue Heimat - als Gegenleistung erwarten wir einen starken Willen zur Integration». Deutschland müsse diese «Integrationsbereitschaft einfordern». Auch Bildungsministerin Johanna Wanka betont eine Pflicht zur Integration.