CSU-Krach um Energiewende - Seehofer-Rede in Kreuth verschoben

Zwischen dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und seiner Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gibt es offenen Krach um die Finanzierung der Energiewende. Aigner wies in der «Süddeutschen Zeitung» die deutliche Kritik des CSU-Chefs an ihren Plänen zurück, die steigenden Kosten der Energiewende auf Pump zu finanzieren. Es reiche nicht, immer nur Nein zu sagen, sagte sie an die Adresse des Parteichefs. In einer Sitzung des bayerischen Kabinetts soll über das Thema gesprochen werden. Seehofers Rede auf der CSU-Winterklausur in Wildbad Kreuth werde deshalb verschoben.