CSU skeptisch zur Fortsetzung der Verhandlungen mit der Türkei

Die CSU hat sich kritisch zur Öffnung eines neuen Verhandlungskapitels in den EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei geäußert. Sie habe den Beschluss angesichts des gewaltsamen Vorgehens der türkischen Regierung gegen Demonstranten «nicht mit großer Freude» registriert, sagte CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt. Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu sagte dagegen, der Schritt sei wichtig für sein Land. Die Verhandlungen der EU mit der Türkei über den Themenbereich Regionalpolitik werden im Oktober beginnen, haben Außen- und Europaminister der EU beschlossen.