CSU weist Fahimi-Vorstoß für Wahlwoche zurück

Die Vorschläge von SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi für ein neues Wahlverfahren stoßen beim Koalitionspartner CSU auf strikte Ablehnung. Nach CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer wandte sich auch Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt gegen Fahimis Idee, als Mittel gegen sinkende Wahlbeteiligung ganze Wahlwochen einzuführen und Wahlkabinen auch an öffentlichen Orten aufzustellen. Mit der Briefwahl könnten die Menschen schon heute am heimischen Küchentisch ihre Bürgerpflicht erfüllen, sagte die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag der «Neuen Osnabrücker Zeitung».