CSU wirft SPD taktische Spielchen im Streit über Asylpolitik vor

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt fordert vom Koalitionspartner SPD nach dem gescheiterten Asyl-Gipfel ein Einlenken in der Flüchtlingspolitik. Die SPD müsse die parteitaktischen Spielchen sein lassen, sagte sie der «Passauer Neuen Presse». Dafür sei die Situation zu ernst. Transitzonen zu tabuisieren, um dann selber Einreisezentren an Erstaufnahmeeinrichtungen als Knaller-Idee zu verkaufen, sei zu einfach und werde der dramatischen Lage nicht gerecht.