Frische Quartalszahlen von Apple, Microsoft und Yahoo

Zahlen-Feuerwerk aus der amerikanischen Tech-Industrie: Mit Apple, Microsoft und Yahoo berichten nach US-Börsenschluss am Dienstagabend drei Internet-Schwergewichte über ihr Geschäft im vergangenen Vierteljahr.

Frische Quartalszahlen von Apple, Microsoft und Yahoo
Rolf Vennenbernd Frische Quartalszahlen von Apple, Microsoft und Yahoo

Bei Apple erhoffen sich Marktbeobachter vor allem einen Hinweis auf das Geschäft mit der im April gestarteten Computeruhr. Die Apple Watch ist der erste Vorstoß des Konzerns in eine neue Produktkategorie seit dem iPad-Tablet 2010. Apple kündigte allerdings bereits an, dass über die Absatzzahlen der Uhr nicht einzeln berichtet werden soll, sondern sie zusammen unter anderem mit den iPod-Playern in die Kategorie «Sonstiges» kommt.

Bei Microsoft könnte es weitere Erkenntnisse zum Verlauf der strategischen Neuordnung im Gerätegeschäft geben. Der Windows-Konzern hatte zuletzt 7,6 Milliarden Dollar auf die im Frühjahr 2014 übernommene Handy-Sparte von Nokia abgeschrieben. Und ab Ende Juli kommt die nächste Betriebssystem-Version Windows 10 auf den Markt, von der Impulse für den schwächelnden PC-Markt erwartet werden.

Bei Yahoo stellen sich die Börsianer nach wie vor die Frage, wie gut es dem Internet-Pionier gelingt, das Geschäft mit Online-Werbung in Gang zu bringen. Hier waren zuletzt Rivalen wie Google und Facebook erfolgreicher.