Dach von geplantem Flüchtlingsheim in Tröglitz brennt aus

Wochenlang protestierten in Tröglitz Rechtsextreme gegen die Aufnahme von Asylbewerbern - nun ist in dem geplanten Flüchtlingsheim ein Feuer ausgebrochen. Der Staatsschutz ermittelt, um zu klären, ob es sich um eine politisch motivierte Brandstiftung handelt. Vor allem das ausgebaute Dachgeschoss brannte aus. Der Dachstuhl ist vollkommen verkohlt. Der Ort in Sachsen-Anhalt ist bundesweit in den Schlagzeilen, seit der ehrenamtliche Bürgermeister wegen rechtsextremer Anfeindungen seinen Rücktritt erklärte.