Dänemark stoppt Züge - Flüchtlinge stecken in Schleswig-Holstein fest

Nach der Einstellung des Zugverkehrs mit Dänemark stecken zahlreiche Flüchtlinge auf ihrem Weg gen Norden in Schleswig-Holstein fest. Vom Bahnhof in Flensburg wurden viele in Erstaufnahmeeinrichtungen in dem Bundesland gebracht. Wie die Polizei in Flensburg mitteilte, schliefen einige Migranten in dem Bahnhofsgebäude. Sie sollen heute ebenfalls in Erstaufnahmeeinrichtungen gebracht werden. In Puttgarden auf der Insel Fehmarn stoppte die Polizei erneut einen ICE mit Flüchtlingen mit Ziel Kopenhagen. Mehr als 50 von ihnen nahmen einem Sprecher zufolge eine angebotene Unterkunft in der Erstaufnahme an.