Dahlmeier im Biathlon-Sprint Neunte bei Soukalova-Sieg

Laura Dahlmeier ist bei ihrer Rückkehr in den Biathlon-Weltcup auf Platz neun gesprintet und war damit auf Anhieb beste deutsche Skijägerin.

Dahlmeier im Biathlon-Sprint Neunte bei Soukalova-Sieg
Antonio Bat Dahlmeier im Biathlon-Sprint Neunte bei Soukalova-Sieg

Beim Sieg der fehlerfrei schießenden Gabriela Soukalova in 20:17,3 Minuten musste die Partenkirchnerin in Pokljuka nach ihrer Verletzungspause einmal in die Strafrunde. Die 21-Jährige lag nach den 7,5 Kilometern 42,8 Sekunden hinter der Tschechin. «Im ersten Rennen gleich ein Top-Ten-Ergebnis, das ist Wahnsinn. Ich bin froh, dass es so gut geklappt hat. Es war nicht immer einfach in der letzten Zeit», sagte sie in der ARD.

Überzeugen im neu formierten Damen-Team konnte erneut Vanessa Hinz. Die Sprint-Sechste von Hochfilzen blieb am Schießstand fehlerfrei, lag 47,7 Sekunden hinter Soukalova und beendete das Rennen auf Rang 13. Gleich zwei Schießfehler leistete sich dagegen Franziska Hildebrand (1:03,9 Minuten zurück) und verpasste als 21. eine weitere Top-Platzierung. Die Qualifikation für das Verfolgungsrennen am Samstag schafften auch Franziska Preuß (3 Schießfehler/1:37,9 zurück) als 39. und Luise Kummer (1/1:53,9) auf Platz 47. Miriam Gössner dagegen verpasste den Sprung und wurde nach vier Strafrunden 70.