Daimler-Beschäftigte im Sprinter-Werk legen Arbeit nieder

Im Düsseldorfer Sprinter-Werk der Daimler AG haben am Dienstagmorgen Beschäftigte der Nacht- und Frühschicht aus Protest gegen befürchtete Stellenverlagerungen die Arbeit niedergelegt.

Daimler-Beschäftigte im Sprinter-Werk legen Arbeit nieder
Daimler Ag Daimler-Beschäftigte im Sprinter-Werk legen Arbeit nieder

Insgesamt hätten sich rund 2000 Beschäftigte beteiligt, sagte Volker Consoir von der IG Metall. Hintergrund sind Befürchtungen der Gewerkschaft, dass 1800 Stellen ins Ausland verlagert werden könnten.

In Bremen sollte am Dienstag eine Aufsichtsratssitzung stattfinden, bei der es unter anderem um die künftige Strategie der Transportersparte gehen soll.

Die IG Metall befürchtet, dass in dem Düsseldorfer Werk mit 6500 Beschäftigten von der Verlagerung eine komplette Schicht betroffen sein könnte.

Für die Mittagszeit (13.30 Uhr) war eine weitere Aktion mit Beschäftigten der Spätschicht geplant, wie Consoir sagte.