Daimler-Chef will in Flüchtlingszentren Arbeitskräfte finden

Daimler-Chef Dieter Zetsche will in den Flüchtlingszentren nach Arbeitskräften suchen und für sein Unternehmen werben. Er könne sich vorstellen, dass sie in den Aufnahmezentren die Flüchtlinge über Möglichkeiten und Voraussetzungen informieren, in Deutschland oder bei Daimler Arbeit zu finden, sagte Zetsche der «Bild am Sonntag». Die meisten Flüchtlinge seien jung, gut ausgebildet und hoch motiviert. Genau solche Leute suchten sie doch. Deutschland könne doch die freien Arbeitsplätze gar nicht mehr allein mit Deutschen besetzen.