Dallas gewinnt nach zwei Verlängerungen in Denver

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben eine spektakuläre Partie in der NBA hauchdünn gewonnen. Die schon für die Playoffs qualifizierten Mavericks setzten sich nach zwei Verlängerungen mit 144:143 bei den Denver Nuggets durch.

Dallas gewinnt nach zwei Verlängerungen in Denver
Larry W. Smith Dallas gewinnt nach zwei Verlängerungen in Denver

Nowitzki war mit 25 Punkten bester Werfer der Texaner, die schon mit 23 Punkten geführt hatten. Matchwinner war aber Raymond Felton. Mit seinem Korbleger zur Führung 1,5 Sekunden vor Schluss und einem geblockten Wurf beim letzten Angriff von Denver sicherte Felton den 48. Saisonsieg des West-Siebten. Danvers Danilo Gallinari erzielte 47 Punkte.

Dennis Schröder kam mit den Atlanta Hawks nach einer starken zweiten Hälfte zum ungefährdeten 60. Saisonsieg. Die als bestes Team im Osten feststehenden Gastgeber schlugen die Charlotte Hornets 104:80. Aufbauspieler Schröder steuerte 14 Punkte zum Erfolg bei.

Im ersten Spiel nach seiner Festnahme in New York erzielte Pero Antic fünf Punkte. Der Mazedonier und der Schweizer Thabo Sefolosha waren im Zusammenhang mit einer Messerattacke auf NBA-Profi Chris Copeland von den Indiana Pacers am Mittwoch festgenommen worden. Sie sollen die Polizei-Ermittlungen behindert haben. Sefolosha erlitt bei einer Auseinandersetzung einen Wadenbeinbruch.