Provinz-Gouverneur: IS hat Statuen in Palmyra-Museum zerstört

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat antike Statuen in einem Museum an der Welterbestätte Palmyra zerstört. Einige der Skulpturen in der Ausstellung seien von den Extremisten zerschmettert worden, sagte ein syrischer Provinz-Gouverneur. Es gebe unbestätigte Berichte, dass auch einige Statuen im Baal-Tempel zerstört worden seien. Der IS hatte die historische Oasenstadt in Zentralsyrien vor knapp einer Woche von Regimetruppen erobert. Die gleichnamige Ruinenstätte gehört zum Unesco-Weltkulturerbe.