Damen-Staffel Dritte beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Die deutschen Biathletinnen sind zum Auftakt des Heim-Weltcups in Ruhpolding mit der Staffel auf Platz drei gelaufen.

Damen-Staffel Dritte beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding
Antonio Bat Damen-Staffel Dritte beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Franziska Preuß, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Laura Dahlmeier mussten sich am Mittwoch nach 4 x 6 Kilometern nur den erneut erfolgreichen Tschechinnen und den Weißrussinnen geschlagen. Das DSV-Quartett feierte damit nach dem Sieg von Hochfilzen den zweiten Podestplatz der Saison. Dabei kompensierten die Schützlinge von Bundestrainer Gerald Hönig eine Strafrunde, hinzu kamen insgesamt sechs Nachlader. Am Ende hatte das Quartett 1:39,3 Minuten Rückstand auf die Spitze und machten den enttäuschenden Rang zehn von Oberhof wett.

Vor 11 000 Zuschauern und bei Schneeregen schien Franziska Preuß nach neun sicheren Treffern ihr Team an die Spitze zu bringen. Doch ausgerechnet beim letzten Schuss passierte ihr ein «Anfängerfehler», wie sie sagte. «Ich habe nicht mehr nachgehalten und hatte die Waffe fast schon auf dem Rücken. Ab dem Zeitpunkt ist es mir schwer gefallen, mich zu fokussieren», meinte die 20-Jährigen.

Preuß schickte Franziska Hildebrand als Achte in die Loipe. Durch eine beeindruckende Aufholjagd brachte die 27-Jährige ihr Team auf Platz zwei, den Dahlmeier gegen die dreimalige Olympiasiegerin Darja Domratschewa aus Weißrussland trotz fehlerfreien Schießens aber nicht halten konnte.