Danielle Brisebois wundert sich über Oscar-Geschenke

US-Sängerin Danielle Brisebois (45), in diesem Jahr mit dem Song «Lost Stars» des Comedy-Dramas «Can a Song Save Your Life?» für einen Oscar nominiert, profitierte von der Spendierlaune der Sponsoren, darunter ein Sexspielzeughersteller.

Danielle Brisebois wundert sich über Oscar-Geschenke
Barbara Munker Danielle Brisebois wundert sich über Oscar-Geschenke

Wie die meisten Oscar-Kandidaten wurde Danielle Brisebois in Los Angeles mit einer Geschenktüte verwöhnt. «Ich habe gerade einen Vibrator geschenkt bekommen», freute sich die Sängerin. «So ganz verstehe ich diese Geschenk-Tüten nicht, aber es muss wohl gut fürs Geschäft sein», sagte Brisebois. Die Sponsoren setzen auf den Werbeeffekt, wenn Promis mit den Produkten gesehen werden.

Egal ob Verlierer oder Gewinner - alle 25 nominierten Schauspieler und Regisseure sowie Show-Moderator Neil Patrick Harris erhalten nach der Oscar-Gala auch noch einen «Goodie-Bag» der Werbefirma «Distinctive Assets» im Wert von über 160 000 Dollar, wie der Sender CNN berichtete. Neben Gutscheinen für Fernreisen und einen Mietwagen für ein ganzes Jahr sind demnach auch Wellness-Produkte und andere Luxusartikel in der Geschenktüte.