Darf Lehrling bei Verdacht gekündigt werden? Gericht entscheidet

Das Bundesarbeitsgericht entscheidet heute darüber, ob Lehrlingen schon beim Verdacht auf eine Straftat gekündigt werden darf. Geklagt hat ein heute 25-Jähriger aus Rheinland-Pfalz, der bei einer Genossenschaftsbank eine Lehre zum Bankkaufmann absolvierte. Der junge Mann wurde bezichtigt, 500 Euro aus einer Geldkassette gestohlen zu haben. Daraufhin verlor er seinen Ausbildungsplatz. In den beiden Vorinstanzen hatte er erfolglos gegen seinen Rauswurf geklagt.