«Philae» hat sich erneut gemeldet - 30 Sekunden lang

Der kleine Landeroboter «Philae» hat sich in der Nacht ein zweites Mal vom fernen Kometen «Tschuri» gemeldet. Es habe drei kurze Kontakte von jeweils zehn Sekunden gegeben, sagte Paolo Ferri, Bereichsleiter des Esa-Satellitenbetriebs. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt werte aus, ob «Philae» in dieser Zeit weitere Datenpakete zur Erde geschickt habe. Nach sieben Monaten Funkstille hatte sich «Philae» am Samstag zum ersten Mal von dem Kometen gemeldet. «Philae» war im November nach zehnjähriger Reise auf dem Kometen gelandet - allerdings ungeplant im Schatten.