Das Wetter gönnt sich eine Regenpause

Am Mittwoch ist es nach Auflösung von Nebelfeldern, die sich bis weit in den Vormittag hinein halten können, allgemein teils heiter, teils wolkig und es bleibt weitgehend niederschlagsfrei.

Das Wetter gönnt sich eine Regenpause
Angelika Warmuth Das Wetter gönnt sich eine Regenpause

Im Osten und Süden ist es zunächst noch stärker bewölkt und es regnet zeitweise. Während es in den östlichen Teilen Deutschlands alsbald auflockert, hört der Regen an den Alpen erst später am Tag auf. Am Abend kommt ganz im Westen erneut Regen auf.

Die Höchsttemperatur liegt zwischen 9 Grad in Ostbayern und bis 16 Grad am Oberrhein, in den Mittelgebirgen um 7 Grad. Der meist schwache Wind weht aus unterschiedlichen Richtungen, in höheren Berglagen gibt es Sturm- bzw. schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Donnerstag kommt das Regengebiet ostwärts voran, wahrscheinlich bleibt es nur nordöstlich der Elbe und ganz im Osten noch weitgehend trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 2 Grad, wobei es in den östlichen Mittelgebirgen am kältesten wird. Der Wind frischt im Nordwesten auf, in Nordseenähe sind Böen bis Sturmstärke möglich.