Daten und Fakten zur Bewerberstadt Hamburg

Die Bewerberstadt Hamburg

EINWOHNER: Hamburg ist mit seinem Hafen für Deutschland das «Tor zur Welt». Von den rund 1,7 Millionen Einwohnern sind rund 530 000 Zuwanderer oder deren Nachkommen. Wahlberechtigt waren zuletzt rund 1,3 Millionen Hamburger. Sie wären gefragt, wenn die Bürger über eine Olympia-Bewerbung abstimmen müssen.

WIRTSCHAFT: In Hamburg brummt der Wirtschaftsmotor. 2013 wuchs die Wirtschaft verglichen mit 2012 um 0,8 Prozent (BIP) und lag damit besser als der Bund. Die Verschuldung Hamburgs liegt derzeit bei rund 24 Milliarden Euro, das sind pro Kopf rund 14 000 Euro. 2014 wies die Stadt erstmals seit langem wieder einen Haushaltsüberschuss von 422 Millionen Euro aus, der zum Schuldenabbau verwendet wird.

TOURISMUS: Hamburg verzeichnete 2014 rund 12 Millionen Übernachtungen und erwartet in diesem Jahr einen Zuwachs von rund fünf Prozent. Daher investiert die Hotelbranche kräftig und will bis Ende 2016 über mehr als 62 000 Betten verfügen. Im europaweiten Ranking liegt Hamburg an zehnter Stelle gemessen an den Übernachtungen.

SPORTLER: In 817 Sportvereinen sind rund 579 000 Mitglieder organisiert. Größter Sportverein mit Aktiven ist Sportspaß (72 300 Mitglieder). Beim HSV (73 700) und dem FC St. Pauli (21 090) sind die organisierten - sportlich zumeist passiven - Fans (HSV: 68 257, Pauli: 12 890) die Stützen der Clubs.

SPORT-EVENTS: Für Sportfans geht es in diesem Sommer Schlag auf Schlag. Im Juli (18./19.) fließt der Schweiß beim Triathlon-Weltcup. Anschließend stehen sich beim 109. Tennisturnier die Cracks am Rothenbaum (27.7. -2.8.) gegenüber. Seine 20. Auflage erfährt einen Monat später (23.8.) das einzige WorldTour-Radrennen Deutschlands, die «Cyclassics». Früher in die Saison starten am 26. April tausende Läufer und ihre Fans - beim 30. Marathon durch die Stadt.