Datenschützer beraten über Kontrolle von Geheimdiensten und Google

Die Datenschützer von Bund und Ländern beraten heute in Hamburg über eine effektivere Kontrolle der Geheimdienste. Vor dem Hintergrund der Enthüllungen über die Praxis des US-Geheimdienstes NSA, aber auch der Dienste anderer Länder soll es eine Entschließung der Konferenzteilnehmer geben. Die Beauftragten diskutieren auch über das Recht auf Löschung von Suchergebnissen im Internet. Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar erließ im September eine Verwaltungsanordnung, mit der er Google zu wesentlichen Änderungen bei der Verarbeitung von Nutzerdaten zwingen will.