Dax-Anleger bleiben skeptisch nach Kurssturz

Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt bleibt angeschlagen. Nach dem Kursrutsch vom Jahresbeginn gab der Dax auch am Dienstag nach.

Ein Erholungsversuch am Morgen missglückte. Der wichtigste deutsche Aktienindex stand am Mittag 0,75 Prozent tiefer bei 10 206,56 Punkten.

Neuerliche Sorgen um die Wirtschaftsentwicklung in China hatten dem Leitindex am Vortag mit einem Minus von mehr als 4 Prozent den schlechtesten Jahresauftakt seit über 25 Jahren eingebrockt.

«Sollte die erste Woche eines neuen Jahres wie oft behauptet den Charakter des gesamten Börsenjahres bestimmen, dann darf man sich auf ein volatiles 2016 gefasst machen», kommentierte Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne fiel bis zum Mittag um 0,81 Prozent auf 20 091, 86 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gab 0,28 Prozent auf 1788,55 Zähler nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 notierte zuletzt um 0,47 Prozent tiefer bei 3149,86 Punkten.