Dax-Anleger machen nach Rally Kasse

Dem Dax ist am Freitag nach der starken Erholung der vergangenen Tage die Puste ausgegangen. Der deutsche Leitindex verlor bis zum frühen Nachmittag 1,17 Prozent auf 10 612,54 Punkte.

Tags zuvor hatte die Erleichterung der Anleger über die nun endlich vollzogene Zinswende in den USA dem Börsenbarometer noch kräftig Rückwind verliehen. Auf Wochensicht zeichnet sich denn auch eine Kurserholung um mehr als zweieinhalb Prozent ab.

Auch der sogenannte «Hexensabbat» hinterließ Spuren. Damit ist der große Verfall an den internationalen Options- und Futures-Märkten gemeint, der häufig mit starken Kursausschlägen bei Aktien und Indizes einhergeht. Kurz nach dem Mittag hatte der Dax fast den Sprung ins Plus geschafft, bevor es wieder nach unten ging.

Der Index der mittelgroßen Werte, der MDax, sank am Freitag um 1,16 Prozent auf 20 637,68 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax fiel um 0,80 Prozent auf 1805,35 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte mehr als 1 Prozent ein.