Dax auf Talfahrt nach China-Exportdaten

Alarmierende chinesische Exportdaten, schwache Ölpreise sowie die zunehmende Nervosität vor dem EZB-Zinsentscheid haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt die Stimmung vermiest.

Dax auf Talfahrt nach China-Exportdaten
Fredrik Von Erichsen Dax auf Talfahrt nach China-Exportdaten

Der Dax konnte seine deutlichen Abschläge aus dem frühen Handel im Verlauf zwar komplett wettmachen, sackte im Zuge einer schwächeren Wall Street aber wieder ab und verlor letztlich 0,88 Prozent auf 9692,82 Punkte.

Damit summiert sich der Verlust in dieser Woche auf gut 1,3 Prozent. Börsianer erinnerten aber daran, dass sich der deutsche Leitindex in den vergangenen drei Wochen um mehr als 10 Prozent von seinen kräftigen Verlusten seit Jahresbeginn erholt habe.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Werte repräsentiert, schloss am Dienstag mit einem Minus von 1,40 Prozent bei 19 406,35 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax gab sogar um 2,21 Prozent auf 1603,53 Punkte nach.