Dax behauptet trotz Verlusten solides Wochenplus

Zum Ende einer turbulenten Börsenwoche haben sich die Investoren am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten. Nach der Berg- und Talfahrt der vergangenen Tage schloss der Dax 0,17 Prozent schwächer bei 10 298,53 Punkten.

Damit dämmte der Leitindex seine Anfangsverluste deutlich ein - auf Wochensicht schaffte er sogar ein ordentliches Plus von 1,72 Prozent. Den Kurssturz vom Montag hat der Dax damit verdaut.

Angesichts der angespannten Stimmung hätten zahlreiche Anleger über das Wochenende keine Risiken eingehen wollen, begründete Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar die Vorsicht. Grund für den zeitweise achtprozentigen Absturz am Montag waren anhaltende Sorgen um Chinas schwächelndes Wirtschaftswachstum und die dortigen Marktturbulenzen gewesen. Mittlerweile haben sich Chinas Börsen Chinas aber ein Stück weit erholt.

Der MDax der mittelgroßen Werte verabschiedete sich am Freitag mit einem minimalen Plus von 0,02 Prozent bei 19 657,69 Punkten aus dem Handel. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,14 Prozent auf 1695,59 Punkte.