Dax berappelt sich nach Erholung in China

Ein Stabilisierung der gebeutelten chinesischen Börsen hat am deutschen Aktienmarkt am Freitag für Beruhigung gesorgt.

Der Dax gab zwar bis zum Mittag einen Teil seiner Gewinne vom Morgen ab, stand aber noch 0,35 Prozent höher bei 10 014,72 Punkten.

Für die erste Handelswoche des Jahres zeichnet sich damit ein Verlust von mehr als sechseinhalb Prozent ab. Sorgen über eine harte Landung der chinesischen Wirtschaft hatten an den Vortagen weltweit für ein Beben an den Finanzmärkten gesorgt.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewann nun am Freitag 0,38 Prozent auf 19 611,82 Punkte und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,07 Prozent auf 1746,55 Zähler nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat auf der Stelle.