Dax bleibt nach Konjunkturdaten schwach

Schwache Konjunkturdaten aus Deutschland haben den Dax am Donnerstag unter Druck gehalten. Am Nachmittag notierte der deutsche Leitindex 0,69 Prozent tiefer bei 9406 Punkten.

Der MDax mittelgroßer Werte fiel um 0,37 Prozent auf 16 458 Punkte. Der technologielastige TecDax notierte praktisch unverändert bei 1307 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 1,22 Prozent ein.

Laut dem Forschungsinstitut Markit ist die Stimmung in den Unternehmen der Eurozone im November überraschend auf den tiefsten Stand seit über einem Jahr gefallen. Vor allem in der größten Euro-Volkswirtschaft Deutschland trübten sich die Aussichten spürbar ein.

Unter den Einzelwerten gehörten die Aktien von ThyssenKrupp mit einem Gewinn von 1,42 Prozent zu den attraktivsten Dax-Titeln. Der Stahl- und Industriekonzern hatte nach drei Jahren mit milliardenschweren Verlusten einen Gewinn für das Geschäftsjahr 2013/14 gemeldet.