Dax dreht nach Sprung auf Rekordhoch ins Minus

Die Freude hielt nicht lang: Mit Beginn der EZB-Pressekonferenz sprang der Dax nur kurz auf ein neues Rekordhoch bei 10 083 Punkten, drehte dann aber rasch ins Minus.

Zuletzt stand der deutsche Leitindex bei 9930,24 Punkten und damit 0,42 Prozent unter seinem Vortagesschluss. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Leitzinsen wie erwartet nicht angetastet. Von EZB-Präsident Mario Draghi erwarteten sich Anleger Hinweise auf mögliche weitere geldpolitische Lockerungen.