Dax droht schlechtester Jahresstart seit Vierteljahrhundert

Wegen neuer Sorgen um China steuert der Dax auf den schlechtesten Jahresstart seit mehr als 25 Jahren zu.

Der deutsche Leitindex weitete am Montagnachmittag seine Kursverluste aus und sackte zuletzt um 4,11 Prozent auf 10 301,51 Punkte ab. Zeitweise war er sogar um bis zu viereinhalb Prozent eingebrochen.

Vorausgegangen waren heftige Kursverluste in Asien, nachdem durchwachsene chinesische Industriedaten neue Sorgen um die Wirtschaft geschürt hatten. Chinas Festlandbörsen fielen um 7 Prozent, bevor der Handel für den restlichen Tag ausgesetzt wurde. In der Folge wird auch die tonangebende Wall Street deutlich im Minus erwartet.

Für den Mittelwerteindex MDax ging es zuletzt um 2,61 Prozent auf 20 232,23 Zähler nach unten, und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 2,41 Prozent auf 1786,53 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rutschte um 2,92 Prozent ab.