Dax eilt von Rekord zu Rekord

Am deutschen Aktienmarkt herrscht zum Wochenschluss unbändige Rekordlaune: Positive Vorgaben der Börsen in den USA und Asien, der wieder schwächere Euro und die anhaltende Geldflut der Notenbanken haben den Dax auf immer neue Höchststände getrieben.

Er stieg bis zum Nachmittag um 1,73 Prozent auf 12 377,11 Punkte. Damit bahnt sich für den deutschen Leitindex ein Wochengewinn von mehr als 3 Prozent an.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne rückte zuletzt um 0,93 Prozent auf 21 565,80 Zähler vor und übersprang zwischenzeitlich erstmals in seiner Geschichte die 21 600 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,81 Prozent auf 1677,70 Punkte nach oben. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann 0,71 Prozent und liegt damit auf dem höchsten Stand seit fast sieben Jahren.