Dax entfernt sich weiter von Rekordhoch

Der Dax hat sich am Freitag zunächst weiter von seinem Rekordhoch entfernt. Aufgeben dürften die Anleger den Anlauf auf die Bestmarke aus dem Mai bei 8557 Punkten aber noch nicht.

Im frühen Handel fiel der deutsche Leitindex um 0,13 Prozent auf 8482 Punkte. Der MDax rückte dagegen um 0,25 Prozent auf 14 860 Punkte vor. Der TecDax stieg um 0,22 Prozent auf 1065 Punkte. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 rutschte um 0,14 Prozent auf 2857 Punkte ab. Der vorsichtige Handel aus den USA habe sich auch auf die asiatischen Börsen übertragen, sagte Stratege Stan Shamu von IG. Die Zurückhaltung setze sich nun in Europa fort.

Klar im Fokus steht die Milliardenübernahme von Großteilen des Klinikportfolios von Rhön-Klinikum durch Fresenius SE. Die Tochter des Medizinkonzerns, Fresenius Helios, übernimmt 43 Kliniken und 15 medizinische Versorgungszentren von Rhön für einen Kaufpreis von 3,07 Milliarden Euro. Rhön-Aktien schossen um 11,83 Prozent nach oben an die MDax-Spitze, Fresenius gewannen als Dax-Favorit 4,48 Prozent.