Dax erhält Rückenwind aus New York und Tokio

An der Frankfurter Börse bleibt auch zu Beginn der neuen Woche Erholung angesagt. Starke Vorgaben aus Übersee haben den Anlegern am Montag weiter Mut gemacht, auf Schnäppchenjagd zu gehen, nachdem zwischenzeitlich die Sorgen um die Folgen des Brexit die Kurse hatten abrutschen lassen.

Dax erhält Rückenwind aus New York und Tokio
Fredrik Von Erichsen Dax erhält Rückenwind aus New York und Tokio

Der Dax gewann in den ersten Handelsminuten 1,34 Prozent auf 9758,38 Punkte. Bereits am Freitag hatte sich der deutsche Leitindex mit einem Sprung um über 2 Prozent freigeschwommen und sein vorheriges Wochenminus auf 1,5 Prozent abschmelzen lassen.

Der MDax als Index der mittelgroßen Werte kletterte um 1,08 Prozent auf 19 934,66 Punkte, für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,13 Prozent auf 1628,47 Punkte aufwärts. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 startete ebenfalls stark.