Dax erholt sich dank Euro und China

Nach ihrem verpatzten Jahresstart haben sich die deutschen Aktienindizes erholt. Der deutsche Aktienindex ging 1,63 Prozent höher bei 9985,43 Punkten aus dem Handel. Am frühen Nachmittag war der Dax über 10 092 Punkte geklettert.

Zuvor hatte er wegen Sorgen um die Wirtschafts- und Börsenentwicklung in China den Start ins Jahr 2016 verpatzt. Zuletzt hatte der rutschende Ölpreis Erholungsversuche zunichte gemacht. In den ersten sechs Handelstagen waren dem Leitindex daraufhin 8,54 Prozent verloren gegangen. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann am Dienstag 2,12 Prozent auf 19 627,76 Punkte. Der TecDax kletterte um 0,96 Prozent auf 1714,46 Zähler.