Dax erholt sich deutlich vor EZB-Zinsentscheid

Die Dax-Erholung hat sich am Donnerstag dank guter Vorgaben der Börsen in Übersee verstärkt. Zudem fielen Wirtschaftsdaten aus der Eurozone insgesamt positiv aus.

Nach einem freundlichen Start baute der deutsche Leitindex seine Gewinne aus und stand gegen Mittag 1,95 Prozent höher bei 10 244,33 Punkten. Damit knüpfte er an seine moderaten Vortagsgewinne an. In den Fokus rückt am Nachmittag die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB).

Zuvor war es für den Dax wegen der Turbulenzen an Chinas Börsen tagelang meist bergab gegangen. Am Donnerstag und Freitag blieben diese aber geschlossen: Das Land feiert den 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges in Asien. An der Wall Street deutet sich derweil eine weitere Erholung an und in Japan schloss der Markt mit Gewinnen. Dazu hat sich die Stimmung im Dienstleistungssektor der Eurozone stärker als erwartet aufgehellt. Auch die Umsätze der Einzelhändler legten zu.

Von alledem profitierten auch die anderen deutschen Aktienindizes: Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 1,53 Prozent auf 19 666,36 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 2,59 Prozent auf 1720,05 Punkte vor. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,55 Prozent auf 3248,39 Punkte hoch.