Dax erholt sich leicht nach düsterem Jahresauftakt

Der Dax hat sich am Montag etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Im frühen Handel stieg der deutsche Leitindex um 0,83 Prozent auf 9624,47 Punkte. Börsianer sprachen von einer kleinen Gegenbewegung nach dem rabenschwarzen Start in das neue Jahr.

Dax erholt sich leicht nach düsterem Jahresauftakt
Fredrik Von Erichsen Dax erholt sich leicht nach düsterem Jahresauftakt

Die Nervosität bleibt aber hoch, da der Dax in der Vorwoche mehr als 3 Prozent eingebüßt hatte. Seit Jahresbeginn beläuft sich der Verlust auf mehr als 10 Prozent. Der deutsche Leitindex sei strukturell angeschlagen, schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. An den Gründen für die jüngsten Abschläge habe sich kaum etwas geändert - weiter spielten die Abschläge bei den Ölpreisen und die damit einhergehenden Konjunktursorgen eine große Rolle.

Für den Index der mittelgroßen Werte, den MDax, ging es um 0,54 Prozent auf 18 890,63 Punkte nach oben und der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,46 Prozent auf 1621,67 Punkte.