Dax erholt sich nach zwei Verlusttagen

Der Dax hat sich nach zwei Verlusttagen etwas erholt.

Die von vielen Experten erwartete Korrektur angesichts des starken Kursanstiegs seit Jahresbeginn lässt damit weiter auf sich warten - vor dem Wochenende hatte der deutsche Leitindex noch neue Höchststände erobert.

Um die Mittagszeit notierte der Dax 0,45 Prozent fester bei 12 282,77 Punkten. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,53 Prozent auf 21 601,37 Punkte hoch, wogegen der Technologiewerte-Index TecDax bei 1677,82 Punkten auf der Stelle trat. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,64 Prozent auf 3838,74 Punkte.

Etwas Unterstützung erhielten die hiesigen Aktienkurse von der Wall Street: Der Dow Jones Industrial hatte am Dienstag nach einem schwachen frühen Handel letztlich noch ins Plus gedreht. Von der am Nachmittag anstehenden Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) erwarteten Bankvolkswirte keine spektakulären Beschlüsse.