Dax erobert 10 000er-Marke zurück nach US-Arbeitsmarktzahlen

Der Dax hat die Marke von 10 000 Punkten zurückerobert und seinen plötzlichen Rückschlag vom Vortag aufgeholt.

Die Investoren feierten einen überraschend gut ausgefallenen Arbeitsmarktbericht aus den USA. Am Morgen schon hatte ein unerwartet stark gestiegener Auftragseingang in der deutschen Industrie zusammen mit positiven Impulsen von der Wall Street den deutschen Markt unterstützt. Der Leitindex Dax nähert sich seinem Rekord bei 10 083 Punkten, den er am Vortag erreicht hatte.

Der Dax gewann am Nachmittag 1,69 Prozent auf 10 018,21 Punkte. Der MDax verbesserte sich um 0,77 Prozent auf 17 100,33 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,27 Prozent auf 1373,99 Punkte hoch. Europaweit überwogen auch die Pluszeichen: Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone kletterte um 2,08 Prozent nach oben.

«Die Erholung am US-Arbeitsmarkt setzt sich mit hoher Dynamik fort und sie unterstreicht die robuste Konjunkturentwicklung in den USA», analysierte Volkswirt Ulrich Wortberg von der Helaba die Daten in einem Kurzkommentar. Zwar sei der Lohndruck weiterhin mäßig, alles in allem liefert der Arbeitsmarkt in seinen Augen aber kein Argument dafür, die Zinswende in der weltweit größten Volkswirtschaft weiter in die Zukunft zu verschieben.