Dax fährt höchsten Monatsverlust seit 2011 ein

Die Sorgen um die Weltkonjunktur haben den Dax wieder im Griff. Nachdem das Börsenbarometer in der turbulenten Vorwoche noch ein solides Plus behauptet hatte, ging es mit den Kursen nun wieder etwas nach unten.

Heute schloss der Leitindex 0,38 tiefer bei 10 259,46 Punkten. Auf Monatssicht ergab sich damit ein Minus von 9,28 Prozent - der stärkste Rückgang seit 2011.

Der MDax als Index mittelgroßer Werte hingegen legte am Montag um 0,11 Prozent auf 19 678,46 Punkte zu. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,67 Prozent auf 1706,98 Punkte. Die Umsätze waren auch wegen eines Feiertags im Finanzzentrum London allerdings sehr gering.