Dax gewinnt verlorenes Terrain zurück

Nach den Kursturbulenzen der vergangenen Woche hat der Dax am Montag verlorenes Terrain zurückerobert.

Vor dem Hintergrund der beginnenden Berichtssaison baute der Dax bis zum Nachmittag sein Plus um 0,92 Prozent auf 9737,58 Punkte aus. In der Vorwoche hatte er nach einem holprigen Verlauf 1,2 Prozent eingebüßt.

Der MDax als Index der mittelgroßen Unternehmen rückte zum Wochenstart um 0,40 Prozent auf 17 232,19 vor und nähert sich damit seinem am vergangenen Freitag erreichten Rekordhoch an.

Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 0,62 Prozent auf 1416,90 Punkte. Auch in Europa ging es wieder aufwärts: Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte zuletzt um 0,94 Prozent zu.

«Der Ölpreis, der schwache Euro und die Aussicht auf Staatsanleihe-Käufe durch die EZB sind heute die Aktientreiber», sagte Marktstratege Robert Halver von der Baader Bank. Zudem stütze unter anderem die Erwartung, dass bei der griechischen Nationalwahl Ende Januar das eurokritische Linksbündnis Syriza keine absolute Mehrheit bekommen wird.