Dax gibt nach unklaren Fed-Aussagen etwas nach

Nach den wenig eindeutigen Aussagen der US-Notenbank zur Geldpolitik hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag nachgegeben.

Der Dax, der am Vortag noch einen neuen Rekord bei 9070 Punkten markiert hatte, verlor zuletzt 0,07 Prozent auf 9003 Punkte. Börsianer hatten an der Erklärung der Fed kritisiert, dass sie die Finanzmärkte im Unklaren über einen möglichen Richtungswechsel gelassen habe. Der MDax stand zuletzt mit 0,22 Prozent im Minus bei 15 904 Zählern und der TecDax rutschte um 0,59 Prozent auf 1121 Punkte ab. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone Punkte schaffte indes nach einem schwächeren Start den Richtungswechsel und legte zuletzt um 0,08 Prozent auf 3043 Punkte zu.

Auf der Agenda stehen in Europa und USA erneut wichtige Konjunkturdaten. Aber auch die Berichtssaison geht mit vollem Schwung weiter. Bayer rückten nach einem laut Analysten überraschend guten Quartal um ein halbes Prozent vor. Lufthansa gaben nach endgültigen Zahlen um 0,51 Prozent nach. An der Dax-Spitze standen erneut Volkswagen. Der Autobauer hatte am Vortag seine Quartalszahlen vorgelegt, die die Citigroup nun positiv kommentierte.