Dax hält inne vor Griechenland-Entscheidung und Yellen-Rede

Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger am Dienstag gespannt auf die erhoffte Einigung im griechischen Schuldendrama gewartet.

Der Dax legte nach seiner viertägigen Gewinnserie mit weiteren Rekorden zunächst eine Verschnaufpause ein und bewegte sich seit dem Morgen kaum vom Fleck. Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex mit 0,04 Prozent im Minus bei 11 126,65 Punkten.

Am späten Nachmittag richten sich die Blicke auf die USA, wo eine Rede von US-Notenbankchefin Janet Yellen ansteht. Investoren dürften ihre Aussagen auf Hinweise auf eine mögliche Leitzinserhöhung abklopfen.

Der MDax der mittelgroßen Werte stand zuletzt 0,45 Prozent tiefer bei 19 762,17 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax, den zunächst noch starke Gewinne bei einigen Einzelwerten gestützt hatten, drehte zuletzt um 0,06 Prozent auf 1568,66 Punkte ins Minus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte indes um 0,18 Prozent auf 3525,80 Punkte vor.