Dax kaum verändert im ruhigen Geschäft

Nach kräftigen Gewinnen am Vortag hat sich der Dax am Freitag kaum verändert präsentiert. Im frühen Handel gab der Leitindex um 0,11 Prozent auf 9139 Punkte nach.

Der MDax verlor 0,37 Prozent auf 16 025 Punkte. Der TecDax legte um 0,08 Prozent auf 1147 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank zugleich um 0,27 Prozent auf 3046 Punkte. Nachdem die europäischen Börsen bereits tags zuvor auf die Aussicht einer auch unter der designierten US-Notenbank-Chefin Janet Yellen weiter ultralockeren Geldpolitik in den USA positiv reagiert hätten, gebe es momentan keine weiteren Kurstreiber, hieß es am Markt.

Auf Unternehmens- und Konjunkturseite geht vor dem Wochenende zudem recht ruhig zu. Dass Irland und Spanien den Rettungsschirm hinter sich lassen und damit als erste Euro-Krisenländer finanziell wieder auf eigenen Füßen stehen werden, wurde zudem als positive, aber nicht kursbewegende Nachricht gewertet. Die Eurogruppe hatte am Donnerstag grünes Licht für den Ausstieg gegeben.

Stärkster Dax-Wert war das Papier von K+S mit 1,07 Prozent, nachdem es am Vortag im Anschluss an den Geschäftsbericht des dritten Quartals mehr als vier Prozent eingebüßt hatte. Autowerte zählten dagegen zu den größten Verlierern.