Dax kaum zu bremsen: Neues Jahreshoch

Der Dax hat am Dienstag einen Rekord nach dem nächsten hinter sich gelassen. Nachdem der Leitindex zunächst die Marke von 10 500 Punkten überwunden hatte, gelang ihm im späten Handel auch relativ problemlos der Sprung bis knapp über 10 700 Punkte.

Dax kaum zu bremsen: Neues Jahreshoch
Fredrik Von Erichsen Dax kaum zu bremsen: Neues Jahreshoch

Das Tageshoch bei 10 701,33 Zählern war zugleich der höchste Stand des Jahres. Zum Handelsende legte der Dax um 2,50 Prozent auf 10 692,90 Punkte zu.

Noch im Februar hatten Sorgen um die Weltwirtschaft das Börsenbarometer bis auf rund 8700 Punkte einknicken lassen. Der Dax hat seitdem um mehr als 20 Prozent zugelegt. Der MDax als Index der mittelgroßen Unternehmen gewann am Dienstag 1,38 Prozent auf 21 576,41 Zähler. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,49 Prozent auf 1729,54 Punkte hoch.

«Die Zentralbanken versprechen den Märkten in diesen Tagen mal wieder ein Land, wo Milch und Honig fließt», sagte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Die Aussicht auf tiefe Zinsen für längere Zeit halte die Käufer bei Laune. Es mangele schlicht immer stärker an Alternativen zur Aktie.